Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Hervorgegangen aus dem ehemaligen Arbeitskreis Berliner Senioren (aufgelöst zum 31.12.2016) ist das neu strukturierte ABS-Netzwerk, das am 8.3.17 seine Arbeit aufgenommen hat. Neu Domain www.aktive-berliner senioren.de
Mitgliederorganisationen alphabetisch
26.12.2015 | Landesverband Berlin
Freie Demokratische Wohlfahrt e.V
Die Freie Demokratische Wohlfahrt e.V. wurde 1949 in den Notzeiten nach dem 2. Weltkrieg gegründet. Das damals formulierte Motto "Hilfe für Jedermann" prägt bis heute das Handeln des Vereins und seiner Mitglieder.
Die FDW verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Wohlfahrtszwecke durch ehrenamtliche und professionelle Sozialarbeit. In allen Jahren ihrer Existenz hat sie sich um Bedürfnisse der Menschen in unserer Stadt gekümmert, die auf die Hilfe der Gesellschaft angewiesen sind.


LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Freilandlabor Britz e.V.
Das Freilandlabor Britz ist seit 1987 das Umweltzentrum im Süden Berlins. Unser Ziel ist die Förderung der Umweltbildung für alle Ziel- und Altersgruppen. Wir bieten ein umfangreiches Veranstaltungs- und Informationsangebot im Bereich des Natur- und Umweltschutzes in der Großstadt.

LINK zur Webseite

 Veranstaltungskalender

 
26.12.2015
Freiwilligenagentur Charlottenburg-Wilmersdorf
Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf fördert die Strukturen bürgerschaftlichen Engagements durch die Vermittlung von Freiwilligen in ehrenamtliche Tätigkeitsfelder und Projekte.
Wenn Sie über etwas freie Zeit verfügen, die Sie gerne für sich und Andere aktiv nutzen möchten, dann gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.
Wenn Sie über freie Zeit verfügen, die Sie gern für andere, aber auch für sich selbst aktiv nutzen möchten, dann gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren:

 Auf der bezirklichen Ebene z.B. in den kiezverbundenen Sozialkommissionen, dem Besuchsdienst in Seniorenheimen der Wilmersdorfer Seniorenstiftung, in den Seniorenclubs, der Gartenarbeitsschule oder den Jugendverkehrsschulen.
 Darüber hinaus bei unseren über 70 Kooperationspartnern, die sich vor allem in den Bereichen Soziales, Natur-, Tier- und Umweltschutz, Gesellschaftspolitik, Kultur und Kunst engagieren und auf die Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeit angewiesen sind.

Sie suchen ein Ehrenamt?
Wir beraten Sie bei der Suche nach einer für Sie geeigneten ehrenamtlichen Tätigkeit.
Wir informieren Sie über die allgemeinen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Ehrenamts.
Wir vermitteln Sie an gemeinnützige Einrichtungen und stellen die entsprechenden Kontakte her.
Wir begleiten Sie bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und stehen für Rückfragen zur Verfügung.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
    Kommen Sie einfach in unsere Sprechstunden:
    Jeden Dienstag und Mittwoch 10.00 bis 12.00 Uhr
    jeden Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr,
    Raum 1-2, Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
    (Voranmeldung ist nicht erforderlich)
    Rufen Sie uns an: (030) 9029-13601
    (Außerhalb der Sprechstunden können Sie uns gern auf den Anrufbeantworter sprechen, wir rufen umgehend zurück)
    Schicken Sie uns eine E-Mail
    Benutzen Sie das Elektronische Formblatt “Suche von Einsatzmöglichkeiten” und treffen Sie bereits eine Vorauswahl – wir melden uns umgehend bei Ihnen und laden Sie zu einem Gespräch ein.


 LINK zur Webseite

 
 

 
26.12.2015
Freunde alter Menschen
Immer mehr alte Menschen leben heute allein. Viele von ihnen haben Freunde überlebt und wohnen weit weg von ihrer Familie. Die notwendige Versorgung und Pflege alter Menschen ist heute mehr oder weniger gut organisiert. Aber menschliche Nähe, Freundschaft und Zuwendung kann nicht durch Dienstleistungen ersetzt werden.

Deshalb hat sich unser Verein Freunde alter Menschen e.V. zur Aufgabe gemacht, alte einsame Menschen vor Einsamkeit und Isolation zu bewahren. Wir schaffen soziale Kontakte und persönliche Begegnungen, damit Hoffnung und Lebensfreude wieder einziehen.
Mit unserem Motto „Alte Freunde sind die besten“ setzen wir ein Zeichen und gehen einen anderen Weg im Umgang mit alten Menschen.
Eine alternde Gesellschaft muss das Verhältnis zu ihren alten Menschen neu denken und ändern! Wir gehen mit gutem Beispiel voran.


LINK zur Webseite
 
26.12.2015
IG Bau Agrar Umwelt - Senioren Berlin
 Vorsitzender:  Dieter Szabadi
 
26.12.2015
Kanzlei Vandrey & Hoofe



Kanzlei Vandrey & Hoofe
Rechtsanwältinnen in Partnerschaft
Kaiserdamm 88
14057 Berlin
 
Partnerinnen der Partnerschaftsgesellschaft:
- Rechtsanwältin Barbara Hoofe
- Rechtsanwältin Christine Vandrey

Die Schwerpunkte der Kanzlei sind:
Erbrecht, rechtliche Vorsorge, Elternunterhalt, Betreuungsrecht, Sozialrecht und die Vertretung sozialer Einrichtungen

Unsere Kanzlei berät und vertritt sowohl Privatmandanten als auch Mandanten des sozialen Sektors.

Rechtsanwältin Barbara Hoofe:
ist spezialisiert auf die Beratung und Vertretung in allen Fragen rund um das Erbrecht, die Nachlassplanung, die Erbauseinander¬setzung und die rechtliche Vorsorge.  Sie erstellt Testamente, Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten. Sie berät Angehörige, die als gesetzliche Betreuer, Bevollmächtigte oder Testamentsvollstrecker eingesetzt sind.

Rechtsanwältin Christine Vandrey:
ist spezialisiert auf die Beratung und Vertre¬tung von Mandanten des sozialen Sektors, insbesondere Einrichtungen der Behinder¬tenhilfe und Altenpflege sowie Menschen mit Behinderungen und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige. Schwer¬punkte ihrer Tätigkeit stellen das Sozial¬recht, Betreuungsrecht und Heimrecht dar.

 
26.12.2015
Kiezspinne FAS- Nachbarschaftlicher Interessensverbund e.V.

Die Kiezspinne ist ein gemeinnütziger Verein und wurde als nachbarschaftlicher Interessenverbund im Lichtenberger Stadtteil "Frankfurter Allee Süd" am 22.04.1993 gegründet.
Der Verein knüpft ein Netz zwischen Initiativen, Projekten, Trägern, öffentlichen Einrichtungen und engagierten Nachbarn im Kiez FAS. Darüber hinaus befördert er bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe, hält Kontakte zu Partnern in Politik, Verwaltung und Wirtschaft, mit dem Ziel etwas für das Gemeinwesen und den Kiez zu bewegen.

LINK zur Webseite
 
26.12.2015
kom-zen Kompetenz Zentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe
Das Kompetenz Zentrum hat sich zum Ziel gesetzt

Zugangsbarrieren zur Altenhilfe zu identifizieren,
Lösungsmöglichkeiten für einen niedrigschwelligen Zugang zu erarbeiten,
gesellschaftliche und fachliche Debatten zu Integration und Migration anzuregen,
die Entwicklung von Good Practice-Modellen zu unterstützen,
vom Referenzmodell zur Leitstelle der Interkulturellen Öffnung der Altenhilfe im Land Berlin zu werden.


LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Landessportbund
Referat Sportentwicklung, Mobiles Team Gesundheits- und Seniorensport

SPORT DER ÄLTEREN
Die Themen 'Gesundheit' und 'Senioren' rücken im Sport vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und demographischen Entwicklung immer mehr in den Vordergrund.
Es liegen eigentlich ausreichende Erkenntnisse über die Bedeutung von Bewegung für Wohlbefinden im Alter vor; aber diese haben sich offenbar noch nicht ausreichend durchgesetzt und zu entsprechenden Konsequenzen geführt. Aktive körperliche Bewegung für Ältere wird aufgrund der demographischen Entwicklung zu einer zentralen Frage unserer Gesellschaft. 

Die Deutschen werden immer älter, aber: der Gewinn an Lebensjahren geht für Viele mit Verlust an Lebensqualität durch soziale und gesundheitliche Einschränkung und Krankheit einher. Dies führt zu individuellen Belastungen der Betroffenen und Angerhörigen, die dann die gewonnen Jahre leider nicht mehr nur positiv erleben. Nebenbei wird dies auch noch zu exorbitanten Kosten im Gesundheitswesen führen.
"Durch Bewegung gesund und selbständig älter werden"
heißt deshalb die Überschrift für verschiedene über den Sport hinausgehende Maßnahmen, die der LSB Berlin durchführt.

LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser Demenzkompetenz

Seit 2011 begleiten wir Menschen mit Demenz in ihrem Sein und unterstützen Angehörige in ihrem Pflegealltag. Wir sind berlinweit aktiv und betreuen Betroffene sowohl in der Häuslichkeit als auch in der Gruppenarbeit. Darüber hinaus beraten wir Sie kostenlos zu allen Fragen rund um das Thema Demenz.

LINK zur Webseite