Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Info Briefe und Pressemitteilungen des ABS-Netzwerk
27.03.2018, 21:33 Uhr
Beteiligung bei der Verwaltungsdigitalisierung.
 

PRESSEMITTEILUNG  27.03.2018

 

Das ABS-Netzwerk (Aktive Berliner Senioren)

fordert Beteiligung bei der Verwaltungsdigitalisierung.

 


Die Berliner Verwaltung bietet seit kurzem die ersten zwei Angebote von digitalisierten Verwaltungsleistungen (Bewohnerparkausweis, Kita-Gutschein) über das Berliner-Service-Konto an. Spätestens in fünf Jahren müssen nach den bundesrechtlichen Vorgaben alle Verwaltungsleistungen elektronisch - online - über Verwaltungsportale angeboten werden.
Ein von der ITK-Staatssekretärin bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Sabine Smentek, vorgelegter Entwurf eines Onlinezugangsgesetzes schafft die rechtlichen Grundlagen dafür. Der Gesetzentwurf liegt allen Senatsverwaltungen gegenwärtig zur Stellungnahme vor.

Die Bezirke sind jetzt noch nicht ausdrücklich in den Meinungsbildungsprozess einbezogen. Keine Verwaltungsstelle hat die Bürger*innen beim eingeleiteten Digitalisierungsprozess einbezogen.

Der ABS aber sieht dringenden Handlungsbedarf, um die unterschiedlichen Interessen aller Generationen von Bürger*innen bei der Veränderung der Verwaltung berücksichtigen zu können.

 

Der ABS fordert daher die Beteiligung der Seniorinnen und Senioren vom Senat von Berlin ein. Die Berliner Seniorinnen und Senioren selbst ruft der ABS auf, an dem Veränderungsprozess mit ihren Anregungen, Ideen und Wünschen mitzuwirken.  

 

Die Mitglieder des ABS

http://www.aktive-berliner-senioren.de/index.php?ka=20&ska=91

Rückfragen:

Joachim Jetschmann: 

aktive-berliner-senioren@gmx.de

 

 zum Runterladen

 
aktualisiert 27.03.2018, 21:42 Uhr